Die Canon EOS-1 wurde von 1989 bis 1994 gebaut. Sie war die erste Kamera der EOS-Serie für den Profi-Fotografen und verfügte über ein äußerst robustes Gehäuse,ein Autofokus und einen Pentaprismen-Sucher der 100 % des Bildfeldes zeigte, Verschlusszeiten zwischen 1/8000s und 30 Sekunden, 1/250s Blitzsynchronzeit und 14 Custom-Funktionen. Als Zubehör war auch ein High Speed Booster PB-E1 erhältlich. In dieser Ausstattung war die Bezeichnung der Kamera „EOS 1 HS“.