Pentacon,Praktica Kameras


Die Marke Contax der Dresdener Zeiss Ikon Kamerawerke und Pentagon              (griechisch für Fünfeck) sind die Namensgeber für den Kamerahersteller Pentacon.

In Dresden wurde auch erstmalig ein Pentaprisma für Spiegelreflexkameras entwickelt welches in Querschnitt diese Form besitzt. 

Im Laufe der Geschichte wurde aus Zeiss Ikon zunächst ein Volkseigener Betrieb, 1958 erfolgte die Umbenennung in VEB Kinowerke Dresden. Durch weitere Fusionen entstand 1959 ein neue Großbetrieb für fotografische  Industrie, das VEB Kamera-und  Kinowerke Dresden.

Der Großbetrieb entstand aus den  Firmen:

-VEB Kinowerke Dresden (VEB Zeiss Icon)

-VEB Kamerawerke Niedersetlitz

-VEB Welta Kamerawerke Freital

-VEB Altissa Camerawerk Dresden

-VEB Aspecta Dresden

Ab 1964 wurde das Großunternehmen in VEB Pentacon Dresden umbenannt.

21 Jahre später erfolgte ein erneuter Namenswechsel in 

Kombinat Carl Zeiss Jena.

Am 1. Juli 1990 wurde schließlich die Pentacon GmbH gegründet welche aber schon wieder am  2. Oktober 1990 von der Treuhand liquidiert wurde.

 

Praktica ist der Markenname einer Baureihe von Spiegelreflexkameras der Kamerawerke Niedersedlitz, der ja dann von Pentacon Dresden übernommen wurde. Dadurch erscheinen Praktica-Modell in neueren Dokumenten als Pentacon- Kameras.