Pentacon baute die Exa 1b

von 1977 bis 1985 . Insgesamt wurden von diesem  Modell 206411 Stück produziert. Äußerlich ist die Kamera der Exa 1a ähnlich, verfügt über eine M42- Gewindeanschluß mit Blendeninnenauslösung und die Filmrückspulkurbel der Praktica L.

Durch den M42 Anschluß war es jetzt möglich Praktika-Objektive zu verwenden, was eine großen Vorteil für diese Kamera darstellt.