Die P56L ist eine Pouva Start und wurde 1956 unter Lizenz bei der Firma Hama in Monheim bebaut.

Die Karl Pouva KG befand sich in Freital bei Dresden und produzierte von 1951 bis 1972 die sehr billig wirkende Pouva Start. Die Kamera besitz einen Schneckentubus, der erst komplett ausgefahren sein muss und dann kann man erst die Kamera auslösen. Als Objektiv wird eine dreilinsiges "Trichomat 6,5cm" verwendet.